zum vorherigen Artikel

Alle Artikel

Alle Newsletter Artikel können Sie sich hier durchlesen oder danach suchen.

zum nächsten Artikel

Artikel 2019

27.08.2020

Neue Sicherheitswerbung ruft zur Verhaltensänderung auf

Die aktuelle Betrugsstatistik zeigt, dass Präventionsmaßnahmen angesagt sind. Wer noch die Geheimzahl als Notiz bei der Karte aufbewahrt, ist out. Auf neue, bessere Ideen bringt diese Leute schon bald eine fröhliche Kampagne.

 

Mit der PIN im Gedächtnis trägt jeder Verbraucher selbst zum Schutz seines Kontos bei. Deshalb appelliert kartensicherheit.de mit der Sicherheitskampagne 2020 an die Kartennutzer, sich die Geheimzahl gut einzuprägen. In ganz neuem Ton!

Warum diese Kampagne?

Hand aufs Herz: Standen Sie auch schon mal mit rotem Kopf am Kassen-Terminal, weil Sie die PIN zum wiederholten Male falsch eingegeben hatten? Blackouts kann jeder mal haben, aber die Sorge vor solchen Situationen verleitet viele Verbraucher zum falschen Umgang mit ihrer Geheimzahl.
Dabei sollte die PIN im Gedächtnis eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Wie auch die aktuelle Debit-Schadensstatistik jetzt wieder zeigt, erbeuten die Diebe in den meisten Fällen gleichzeitig mit der Karte die Geheimzahl. Mal steckt ein Notizzettel im Geldbeutel, mal spielen andere vermeintliche Hilfestellungen den Betrügern in die Hände. Oft handeln die Kartenbesitzer sogar wider ihr besseres Wissen! Wie überwindet man diesen sprichwörtlichen „inneren Schweinehund“?

Mit Musik und Spaß geht alles leichter!

Die neue Sicherheitskampagne möchte jedem Bürger helfen, sich die Geheimzahl im Gedächtnis fest einzuprägen. Zentrale Bedeutung kommt dabei der Musik zu. kartensicherheit.de hat einen Song entwickeln lassen, der schon nach einmaligem Hören unweigerlich im Kopf hängen bleibt und dabei auch noch für gute Laune sorgt. Denn die Botschaft des Ohrwurms soll sich verbreiten wie ein Sommerhit! Und der richtige Umgang mit der PIN könnte nicht angenehmer in die Köpfe der Verbraucher dringen. Natürlich wird der Song allen Fans kostenlos zur Verfügung stehen.

Online findet jeder Verbraucher seine passende Gedächtnisstütze

Alle Bestandteile der Sicherheitskampagne sind zunächst digital angelegt, um in der aktuellen Lage möglichst maximale Verbreitung zu gewährleisten. Und alle strategischen Fäden sind vernetzt. So bietet ein Gute-Laune-Video der Pop-Musik wiederum eine Bühne. Und auf einer eigens konzipierten Website laufen alle Fäden zusammen, natürlich unter Einbindung von Social Media Kanälen (Facebook, YouTube). Vor allem finden die Verbraucher auf der Aktionswebsite praktische Merkhilfen: Fünf verschiedene Wege zum Ausprobieren, um die PIN im Kopf zu speichern. Weil die Geheimzahl dabei durch ganz neue Denkmuster eingeprägt wird, lassen sich auch Blackouts erfolgreich austricksen!
Die Premiere der neuen Sicherheitskampagne steht kurz bevor. Ob sie die Menschen zum Umdenken inspirieren wird? Als Leser können Sie dazu beitragen. Unterstützen Sie die Kampagne von kartensicherheit.de und helfen Sie mit, den Appell mit Pepp und Schwung bekannt zu machen.




Matomo-Analyse anschalten/ausschalten Nähere Informationen unter Datenschutz

Matomo-Analyse