zum vorherigen Artikel

Alle Artikel

Alle Newsletter Artikel können Sie sich hier durchlesen oder danach suchen.

zum nächsten Artikel

Artikel 2018

29.08.2019

Auf Wiedersehen iTAN-Liste

Die große Umstellung im Fakten-Check: Was ändert sich mit dem Aus fürs iTAN-Verfahren?

Ab 14. September ist endgültig Schluss mit der iTAN-Liste. Die zeitgemäßen Verbesserungen zeigt unser Vorher-Nachher-Überblick.

Die altvertraute Routine mit Zettel, Zahlenkolonnen und Abhaken hat mancher Kunde nur ungern aufgegeben. Aber in wenigen Tagen geht mit der iTAN-Liste endgültig nichts mehr. Bis zum 14.09.2019 sind die EU Parlamentsbeschlüsse zur zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) umzusetzen.

Auf der Höhe der Zeit - gesichertes Online-Banking
Die technischen Alternativen zur iTAN-Liste beinhalten allesamt eine wesentlich stärkere Kundenauthentifizierung bzw. enorm vergrößerte Hürden für Betrüger. Für jedes aktuelle Online-Banking-Verfahren gilt: Was neben Benutzernamen und Passwort beim Einloggen oder bei der Buchung eingegeben werden muss, ist in der Verschlüsselung deutlich komplizierter – aber auch nur darin! Für Kunden bleibt das E-Banking ganz einfach und komfortabel.

Wer will das Aussterben der iTAN-Liste ernsthaft betrauern angesichts der klaren Vorteile ihrer Alternativen? Beachten Sie, dass die Namen der Verfahren teilweise ebenso von Institut zu Institut variieren, wie deren technische Umsetzung (z.B. gibt es vier verschiedene Varianten des sog. chipTAN Verfahrens). Kompliziert ist keine der Anwendungen, die Umstellung gelingt schnell. Ihre Hausbank berät Sie gern.

Eine Übersicht technischer Alternativen zur iTAN-Liste finden Sie in unserem Artikel aus dem Mai-Newsletter.




Matomo-Analyse anschalten/ausschalten Nähere Informationen unter Datenschutz

Matomo-Analyse