Newsletter #11 vom 20.12.2018

 
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

die Kerzen knistern am Adventskranz, es duftet nach Tannenzweigen und mit ganz viel Glück rieselt bald etwas Schnee. In wenigen Tagen ist Weihnachten und ich möchte die Zeit nutzen, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.

Für die Kartenindustrie war es erneut ein sehr positives Jahr. Das Bezahlen mit girocard setzt sich immer stärker durch. Sowohl Transaktionen als auch Umsätze sind im Vergleich zum Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich gewachsen. Immer häufiger zahlen Kunden auch kleinere Beträge mit ihren Bank- und Sparkassenkarten. Zu verdanken haben wir das unter anderem der Kontaktlos-Technologie. Sie bringt die Karte dabei auch in Bereiche, die bisher reine Bargelddomänen waren, wie etwa Bäckereien. Dieses neue, praktische und schnellere Bezahlen gefällt den Kunden über alle Altersgrenzen hinweg, wie aktuelle Studien belegen. Auch die Händler in Deutschland haben bereits mehr als zwei Drittel aller girocard Terminals für das Bezahlen per NFC ausgerüstet, sodass wir hoffentlich auch 2019 einen weiter steigenden Bezahltrend mit der girocard (kontaktlos) beobachten dürfen.

Äußerst erfreulich ist auch, dass nun im siebten Jahr in Folge seit Einführung der EMV-Technologie keine Schäden im girocard-System durch Skimming entstanden sind. Kartenfälschungsfälle mit deutschen Debitkarten fanden auch 2018 wieder ausschließlich im Co-branding-System Maestro statt und die Bruttoschäden sowie die Anzahl der Transaktionen mit Kartendubletten sind stark rückläufig. Außerdem ist die Anzahl der Schadensfälle durch Verlust und Diebstahl sowohl an POS-Terminals wie Geldautomaten in 2018 gesunken.

In der Tat haben wir zur Schadensvermeidung vielseitige Maßnahmen ergriffen. Neben Radio-Interviews, Radio-Werbung und Telefon-Aktionen haben wir die Verbraucher mit der Kampagne „PIN und Karte: Sorry, Trennung muss sein“ deutschlandweit über Großflächenplakate an Bahnhöfen, Kassentrennstäbe im Handel sowie in Facebook aufgeklärt. Prävention auf der Höhe unserer Zeit stand auch im Zentrum der 14. Konferenz kartensicherheit.de mit Experten aus Kreditwirtschaft, Forschung, Consulting, Handel, IT und dem BKA.

Der Jahresausklang ist nun die Zeit, Danke zu sagen, Ihnen als treuem Leser für Ihre Aufmerksamkeit.

Viele interessante Einblicke beim Lesen unseres Newsletters, eine stimmungsvolle Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr für Sie und Ihre Familien wünscht Ihnen

Ihr
Karl F. G. Matl
Geschäftsführer EURO Kartensysteme GmbH

 

 

Sicherheitslücke Mensch

20.12.2018

Sicherheitslücke Mensch

Die häufigsten Denkfehler im sicheren Umgang mit Zahlungskarten. Irren ist menschlich, auch im Gebrauch von Zahlungskarten. Besser, Sie kennen die Irrtümer und können entsprechend reagieren! Testen Sie sich hier selbst.

Weiterlesen

Kontaktlos in Dänemark

20.12.2018

Kontaktlos in Dänemark

Erfahrungen bei der Einführung von kontaktlosem Bezahlen. Auf der diesjährigen Konferenz kartensicherheit.de sprach Majken Bech Thanning, Product Manager Dankort bei Nets, über die sehr erfolgreiche Etablierung des kontaktlosen Bezahlens in Dänemark. Wir fassen für unseren Newsletter noch einmal nach und fragen im Interview nach dem dänischen Erfolgsrezept.

Weiterlesen

55 Millionen girocards kontaktlos

20.12.2018

55 Millionen girocards kontaktlos

Bis Ende 2018 wird die Zahl der girocards mit Kontaktlos-Funktion rasant wachsen: auf voraussichtlich rund 55 Millionen.

Weiterlesen

Smishing, Vishing oder Phishing?

20.12.2018

Smishing, Vishing oder Phishing?

Die Polizei Niedersachsen verschafft einen kompakten Überblick über Cyberbetrug. Wer sich über Cyberbetrug informieren möchte, kann in einer siebenteiligen Serie der Polizei Niedersachsen diverse Betrugsmaschen nachlesen.

Weiterlesen

20.12.2018

Kurznachrichten

Kurz für Sie aus dem Netz zusammengefasst: Nachrichten, Wissenswertes und Interessantes rund um das Thema Zahlungsverkehr.

Weiterlesen




Matomo-Analyse anschalten/ausschalten Nähere Informationen unter Datenschutz

Matomo-Analyse