Kartenzahlung im Handel

Akzeptieren Sie bitte nicht, dass der Händler oder das Servicepersonal mit Ihrer Karte im Nebenraum verschwindet.

Bevor Sie den Abrechnungsbeleg unterschreiben oder bestätigen, achten Sie genau auf den Betrag. Ist dieser erst einmal unterschrieben, ist er voll rechtskräftig. Wer da vorab nicht genau hingesehen hat, hat Pech. Besonders im Ausland erleben Reisende häufig böse Überraschungen. Denn oft "verrutscht" bei der Rechnungsstellung ein Komma um eine oder mehrere Stellen nach hinten. Statt 50,00 Euro befinden sich dann 5.000 auf dem Beleg.

Bei der PIN-Eingabe im Geschäft oder im Restaurant gelten die gleichen Sicherheitsregeln, wie am Geldautomat. Legen Sie beim Eingeben der PIN bitte die Hand oder die Geldbörse auf, um ein Ausspähen Ihrer Geheimzahl zu verhindern. Sorgen Sie dafür, dass der nötige Sicherheitsabstand eingehalten wird. Notfalls bitten Sie andere Kunden oder den Verkäufer um die nötige Diskretion.

Zum Schluss noch ein Tipp für den Auslandsaufenthalt: Beziehen Sie Bargeld ausschließlich an Geldautomaten oder am Schalter öffentlicher Banken und Sparkassen! Falls Ihnen ein Händler die Auszahlung von Bargeld anbietet, lehnen Sie dieses Angebot bitte in jedem Fall ab. Weitere Tipps finden Sie unter Reisekasse-Tipps.