zum vorherigen Artikel

Alle Artikel

Alle Newsletter Artikel können Sie sich hier durchlesen oder danach suchen.

zum nächsten Artikel

Artikel 2020

28.09.2021

Der „neue“ Sperr-Notruf 116 116 ist online!

Mit neuem Webauftritt, Video und Song gemeinsam gegen Datenklau! Unter dem Motto „Verlust gemerkt. Sofort gesperrt.“ nimmt der Sperr-Notruf jetzt Fahrt auf. Unterstützung von allen Seiten willkommen!

 

Als Problemlöser für die Menschen da

Kartenbetrug und digitalen Identitätsdiebstahl stoppen! Das ist aktuell die Mission des Sperr-Notruf 116 116 und deshalb hat er jetzt nachgelegt. Nicht genug, dass die Sperrvermittlung an sieben Tagen rund um die Uhr erreichbar, aus dem deutschen Festnetz kostenlos und weltweit organisiert ist – ihr Portfolio an Sperrmedien ist groß und ihr Auftritt im Internet runderneuert. Überzeugen Sie sich selbst auf www.sperr-notruf.de und sagen Sie es weiter! Je mehr Empfehler und Mitstreiter gewonnen werden können, desto besser für alle – außer für die Kriminellen.


Ein Ansprechpartner für zig Kartensperrungen

Immer mehr digitale Ausweise kommen in unserem Alltag vor. Die persönlichen Daten und wertvollen Zugangsschlüssel zu Konten und Profilen, Smartphones, Laboren und ähnlichen Sicherheitszonen sind bei Cyberkriminellen begehrt. Diese für viele elektronische Berechtigungen können Sie bereits über den Sperr-Notruf 116 116 eine Sperrung beauftragen, wie z. B.

- girocard (früher „EC-Karte“, Bankkarte)
- Kreditkarten (z.B. Mastercard, Visa)
- E-Personalausweis
- Online-Banking
- Tele-Banking
- SIM-Karten
- Mitarbeiterausweise
- Elektronische Signaturen

Schauen Sie auf der Website nach, ob Ihr Herausgeber dabei ist.

Moderne Website mit klarer Benutzerführung

Die Hilfe des Sperr-Notrufs beginnt in der ersten Sekunde des Webseitenbesuchs. Notfall-Kandidaten haben Vorfahrt am Direkteingang, sie sind gleich auf der Startseite richtig und werden mit einfachen Schritten zu Ihrem Sperr-Anbieter geführt. Ihr Nervenflattern dürfte sich bald legen.

Übersichtlich und anwenderfreundlich gestaltet, in einfacher Sprache erklärt und intuitiv zu bedienen, klären sich Fragen schnell auf. Was kann ich sperren lassen – und was nicht? Was passiert, wenn ich die 116 116 anrufe? Wie kann ich mich besser schützen? Wer steht eigentlich hinter dem Sperr-Notruf? Und wie sicher ist das Ganze?

Institute und kartenausgebende Unternehmen, Presse- und Marketingabteilungen finden ihre Interessen und Belange natürlich ebenso berücksichtigt.


Musik-Video mit Schwung und Hitpotenzial

Wer will schon Probleme sehen, wenn die Lösung so nahe liegt? Diesen Ansatz tragen auch das Video und die Musik, die den Sperr-Notruf noch intensiver als Problemlöser charakterisieren. Aktiv leben, Spaß haben, unterwegs sein ... da kann die Karte mal abhandenkommen. Wer aber gleich die 116 116 wählt, kann bald wieder fröhlich weiter tanzen, schwimmen, Sport machen. „Verlust gemerkt. Sofort gesperrt.“ Der Song macht gute Laune und die 116 116 unverwechselbar einprägsam.

Diese Verjüngungskur aus positiver Einstellung, Lebensnähe und offenerer Servicementalität hat den Sperr-Notruf total verwandelt. Für kartenausgebende Unternehmen umso interessanter, wie im Beitrag „Kooperationspartner“ näher erläutert. Schauen Sie doch selbst mal vorbei: www.sperr-notruf.de

Für Institute und Polizei noch der wichtige Hinweis: Das Video samt Song darf gerne im Web verwendet werden. Einfach aus der Sperr-Notruf Mediathek herunterladen und auf Ihren Webseiten einsetzen. Danke für den Rückenwind!



Matomo-Analyse anschalten/ausschalten Nähere Informationen unter Datenschutz

Matomo-Analyse