zum vorherigen Artikel

Häufig gestellte Fragen

zum nächsten Artikel

Anzeige erstatten bei Diebstahl

Karte sperren – so geht´s:

  • Sie können Ihre Karte per Telefon oder Fax sperren lassen.
  • Dazu benötigen Sie lediglich Ihre IBAN (alternativ Kontonummer und BLZ).
  • Notieren Sie sich in jedem Fall Datum und Zeitpunkt der Sperrung.

per Telefon

Anrufen und die meisten Debit- und Kreditkarten sperren:


Sperr-Notruf 116 116

aus Deutschland 24h erreichbar (kostenfrei)

Sperr-Notruf +49 116 116

+49 30 4050 4050

aus dem Ausland: Höhe der Gebühren abhängig vom ausl. Anbieter/ Netzbetreiber.
Liste der Auslandsvorwahlen


per Fax

Für Sprach- / Hörgeschädigte (Service von Sperr-Notruf)


Sperr-Fax für Debitkarten

(pdf, 469,6 KB)


Sperr-Fax für Kreditkarten

(pdf, 82,56 KB)

Alternative Sperrnummern im Überblick:

Kartenausgeber

aus Deutschland

aus dem Ausland

mastercard +49 800 071 3542
(kostenfrei)
Aus den USA:
+1 800 627 8372


Aus anderen Ländern:
+1 636 7227 111

(R-Gespräch bei Festnetz)
visa 0800 811 8440 +1 303 967 1096
(R-Gespräch bei Festnetz)
American Express 069 97 97 1000 +49 69 97 97 1000
American Express 069 900 150-135
oder
069 900 150-136
+49 69 900 150-135
oder
+49 69 900 150-136

Sperrbare Medien

Über den Sperr-Notruf 116 116 können Sie neben Zahlungskarten auch folgende Medien sperren:

  • Elektronische Identitätsfunktion des neuen Personalausweises
    (Sprach- / Hörgeschädigte können zur Sperrung der elektronischen Identitätsfunktion des neuen Personalausweises ein Fax an die 116 116 senden. Download Sperr-Fax für Personalausweise)
  • Mobilfunkkarten
  • Online Banking- und E-Mail-Accounts


Eine Übersicht aller sperrbaren Medien und welche Daten Sie zur jew. Sperrung benötigen, finden Sie beim Sperr-Notruf.




Matomo-Analyse anschalten/ausschalten Nähere Informationen unter Datenschutz

Matomo-Analyse