zum vorherigen Artikel

Alle Artikel

Alle Newsletter Artikel können Sie sich hier durchlesen oder danach suchen.

zum nächsten Artikel

Artikel 2018

29.08.2019

Vorsicht auf Wasen und Wiesn!

kartensicherheit.de gibt Tipps für Großveranstaltungen.

Das Münchner Oktoberfest, der Cannstatter Wasen und andere Volksfeste locken viele Diebe und Betrüger an. Beugen Sie deshalb vor.

Egal, zu welchem Volksfest Sie gehen, wir empfehlen auf Rucksäcke und große Taschen zu verzichten. Lassen Sie am besten alles zu Hause, was Sie zum Feiern nicht benötigen. Was Sie nicht dabeihaben, kann auch nicht gestohlen werden. Smartphone und Geldbeutel sollten Sie nicht in den hinteren Hosentaschen aufbewahren, sondern in den vorderen. Dort haben Sie Ihre Wertsachen besser im Blick und Diebe haben es deutlich schwerer.

Beachten Sie, dass beim Oktoberfest nur kleine Taschen mit einem Fassungsvermögen von maximal drei Litern erlaubt sind. Aber auch bei allen anderen Großveranstaltungen müssen Taschenbesitzer mit Kontrollen und den damit verbundenen Wartezeiten rechnen.

Seien Sie bei Festbesuchen äußerst wachsam:

  • Behalten Sie Jacken und Mäntel im Auge.
  • Prüfen Sie regelmäßig, ob Sie noch im Besitz von Bargeld und Zahlungskarten sind.
  • Lernen Sie grundsätzlich Ihre Geheimzahl für girocard oder Kreditkarte auswendig. Führen Sie die PIN niemals auf einem Zettel mit, auch nicht als Telefonnummer getarnt.
  • Am Geldautomaten sorgen Sie für einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Personen und lassen sich weder ablenken noch von anderen über die Schulter schauen.
  • Verdecken Sie die PIN-Eingabe beim Bezahlen am Terminal oder am Geldautomaten mit der freien Hand.
  • Kontrollieren Sie nach den Volksfesten zeitnah Ihre Kontoauszüge. Widerrechtliche Abbuchungen können Sie so rechtzeitig reklamieren.
  • Sperren Sie gestohlene oder verlorene Karten sofort unter dem zentralen Sperr-Notruf 116 116. Am besten die Nummer gleich in Ihrem Telefon speichern.
  • Halten Sie für die Kartensperrung IBAN oder Kontonummer und BLZ bereit, notieren Sie den Zeitpunkt der Kartensperrung und stellen Sie Anzeige bei der Polizei.
  • Sehr nützlich ist auch unser SOS-Infopass, auf dem Sie alle notwendigen Informationen, wie beispielsweise IBAN und Kreditkartennummer, für die Kartensperrung notieren können. Diesen separat aufbewahren.

Wir wünschen viel Spaß und einen sicheren Festbesuch!




Matomo-Analyse anschalten/ausschalten Nähere Informationen unter Datenschutz

Matomo-Analyse