zum vorherigen Artikel

Artikel 2016

In regelmäßigen Abständen informiert die EURO Kartensysteme durch Pressemeldun­gen mit Bild- oder Grafikmaterial all ...

zum nächsten Artikel

Alle Artikel

Alle Newsletter Artikel können Sie sich hier durchlesen oder danach suchen.

17.08.2015

Tipps für die Bedienung ausländischer Geldautomaten

Frankfurt, 17. August 2015 – Urlauber sollten im Ausland bevorzugt die Geldautomaten von Banken während der Öffnungszeiten nutzen. Dann haben sie gleich einen Ansprechpartner vor Ort, falls es Probleme gibt. Automaten, die im Freien stehen, bieten oftmals keinen ausreichenden Sichtschutz und sind anfälliger für Manipulationen. Weitere Tipps von kartensicherheit.de:

  • Auf keinen Fall sollte die PIN am Türöffner eingegeben werden.
  • Wenn einem etwas merkwürdig erscheint, sollte man den Vorgang besser abbrechen.
  • Und natürlich gilt auch im Ausland: PIN-Eingabe verdecken.
  • Wird die girocard ohne ersichtlichen Grund vom Geldautomaten einbehalten, muss sie sofort unter +49 116 116* bzw. +49 1805 / 021021** gesperrt werden.

Vorsicht ist geboten, wenn der Automat anbietet, die Landeswährung zu "garantiertem Wechselkurs" in Euro um- und abzurechnen. In den meisten Fällen zahlen Karteninhaber dabei drauf, besonders wenn sie nur kleinere Beträge abheben. Daher ist es besser, sich für die Abrechnung in Landeswährung zu entscheiden. Hier rechnet die eigene Bank oder Sparkasse den vereinbarten, meist günstigeren, Wechselkurs ab.

* kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dem Mobilfunknetz innerhalb Deutschlands
** 14 ct./min. (inkl. USt.) aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis 42 ct./min. (inkl. USt.), abweichende Gebühren aus dem Ausland

Tipps für die Bedienung ausländischer Geldautomaten 17.08.2015 (pdf, 30.0 KB)




PIWIK-Analyse anschalten/ausschalten Nähere Informationen unter Datenschutz

PIWIK-Analyse