Allgemeine Sicherheitsmerkmale von Kreditkarten

Wichtigstes Sicherheitsmerkmal: Kreditkartennummer

Wichtigstes Sicherheitsmerkmal einer Kreditkarte ist die Kreditkartennummer. Händler sollten stets überprüfen, ob die auf dem Verkaufsbeleg ausgedruckte Nummer mit der auf der Vorderseite der Kreditkarte geprägten Kartennummer übereinstimmt.

Kreditkarten weisen jedoch noch weitere Sicherheitsmerkmale auf. Die Beschreibungen der Beispiele MasterCard und Diners öffnen sich per Mausklick auf das jeweilige Schaubild.

MasterCard Sicherheitsmerkmale
Bild vergrößern Sicherheitsmerkmale der MasterCard
Sicherheitsmerkmale von Diners Club
Bild vergrößern Sicherheitsmerkmale von Diners Club

Zunehmende Kartenvielfalt

Mit der zunehmenden Kreditkartenvielfalt steig auch die Anzahl der unterschiedlichen Sicherheitsmerkmale auf Kreditkarten. So gibt es heute neben quer- und hochformatigen Kreditkarten zum Beispiel auch solche mit hoch- oder flachgeprägten Schriften. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die von den Kartenherausgebern mitgelieferten Hinweise zu beachten.

Kartenprüfnummern CVC2 und CVV2

Die Kartenprüfnummer ist ein Sicherheitsmerkmal bei Kreditkarten für den Fernabsatz-Handel (card not present). Es soll die Nutzung von gestohlenen Kreditkartendaten verhindern und Bezahlvorgänge im Versandhandel sicherer gestalten. Die Kartenprüfnummer besteht aus drei Ziffern (bei Amex-Karten aus vier Ziffern), die sich im Unterschriftsfeld auf der Rückseite von Kreditkarten befinden. Zwischen ihr und der eigentlichen Kreditkartennummer besteht kein mathematisch begründbarer Zusammenhang, auch ist die Nummer auf dem Magnetstreifen nicht gespeichert.

Bei Bezahlung ohne direkte Vorlage der Karte wird der Karteninhaber zur eigenen Sicherheit nach der Kartenprüfnummer gefragt. Bei der üblichen Zahlungsabwicklung leitet der Händler diese Nummer zur Prüfung an die jeweilige Bank weiter.

Die Kartenprüfnummer auf Karten von MasterCard wird als Card Verification Code (CVC2) bezeichnet, Visa nennt sie Card Verification Value (CVV2).


UV-Sicherheitsmerkmale von Kreditkarten

MasterCard, Visa- und Amex-Karten besitzen spezielle Hologramme, die bei UV-Bestrahlung sichtbar werden. Kartenfälscher können diese aufwendigen Sicherheitsmerkmale nicht kopieren. Bei MasterCard ist ein "MC" als UV-Image ersichtlich.

Mit einem UV-Prüfgerät können gefälschte Kreditkarten leicht entlarvt werden. Das UV-Gerät sollte gut sichtbar im Kassenbereich des Händlers angebracht sein, um potenzielle Kreditkartenbetrüger bereits im Vorfeld abzuschrecken und gleichzeitig ehrlichen Karteninhabern ein Gefühl höherer Sicherheitsleistungen des Unternehmens zu vermitteln.

Karten bei normalem Licht und bei UV-Licht